Mac

60 days and I’m running

http://puersch.net/wp-content/uploads/2009-06/60_days.png

Uptime

One of the things I love about my Macbook Pro and MacOS is its stability. I just had to restart due to the update to 10.5.7 but not without taking a quick screen shot of iStat Pro.

60 days and I’m running.

Tags: ,

Tuesday, June 2nd, 2009 IT, Mac No Comments

Boot Camp: Unable to install Service Pack 3 for XP

Whenever trying to install Service Pack 3 for WinXP it tells me after some minutes that I don’t have enough free space (I managed to get 7GB freed) and that it needs just another 4MB. The 4MB of course didn’t help, so I wasn’t able to install SP3.

The solution to this quite frustrating condition is simple: update to the latest version of Boot Camp. Unfortunately Boot Camp doesn’t come with a built in update option. So go to the Apple web page and search for the update (2.1 at the moment), which is “just” about 215MB.
Finally I’m able to install Service Pack 3 for WinXP (it says in the release notes of the patch that version 2.1 is needed to do so).

I don’t consider this a very user friendly approach to a) notify (or not notify) why SP3 can’t be installed and b) update Boot Camp. Furthermore I wonder what went wrong at Apple’s side - seams that Apple isn’t much better in a Windows environment than others.

Tags: ,

Tuesday, September 16th, 2008 IT, Mac No Comments

Boot Camp: Freezing Windows

“I don’t feel so good”:
After logging into Windows XP on my MacBook Pro the system suddenly freezes while still loading applications. This happens in about 95% of attempts.

“What is causing trouble?”:
One of those 5 working % brought me on the right track. I changed the brightness setting via keyboard (F1 and F2), the system shut itself of immediately.
After starting in Safe Mode (press F8 after the boot manager disappeared) start MSConfig (Start, Run, msconfig), and deactivate the Apple Software at startup, then restart. Now you won’t be able to use the keys for brightness, volume or keyboard illumination. Maybe some other Macbook specific things as well.
To double check, I opened Boot Camp and changed the brightness of the screen via GUI - this resulted in a immediately freezing of the system. Got ya!

“Can you heal me?”:
Unfortunately updating Boot Camp to version 2.1 didn’t help here. The only way I found so far is keeping the Apple Software deactivated and the screen brightness at maximum. With quite negative side effects for the battery life…

Tags: ,

Tuesday, September 16th, 2008 IT, Mac No Comments

Macbook Pro - On & Off

My BMP needs 0:55 minutes to boot to the login-screen and shocking 2:36 minutes after the login until everything is ready. Well, what is started here - beside the usual background threads? iCal, Skype, Adium and Thunderbird. Not too much I’d say. I also wounder why I see the “beach ball of death” moth of the time - can’t I do anything on my mighty dual core machine meanwhile?
To compare these numbers: my PC at home took 20 seconds from pushing the On-button until everything was loaded (with a new installation and all applications installed).

But start-up times are a usability issue. So I guess after realizing that MacOS X takes for ages Apple was quite happy to have the “Sleep-Mode”. Fair enough as long as one doesn’t use a dual boot system…
But there are issues with sleep-mode, too. When there is a CD/DVD in the drive it spins up that disk first which takes up to 10 seconds extra.
There is one other thing thats by far worse: imagine your MPB is on batteries, you go to sleep-mode, you plug in the power (MBP starts to make sounds as if it wakes up), you open the MBP (black screen), you hit keys, move the mouse, open and close the laptop (black screen), you finally decide to restart the machine.
I think I don’t have to point out what that can mean (for your unsaved data) and that I’m not very happy with it.

All in all I have to say that the start-up times are not a big issue at the moment, because I can’t get Windows installed… The not-waking-up issue really bugs me though. I also think that I’m faced far to often with the “beach ball-of-death” - hey, what do I have a dual core for anyway?

Tags: , ,

Monday, June 4th, 2007 Mac, Usability 2 Comments

Open letter to Apple

I just sent this letter as a feedback to Apple. The background is that there is no way to watch different RC-DVDs on a new Macbook Pro at the moment.

  • I can change my Region-Code (RC) 5 times - then I’m stucked with that RC.
  • DVD-Player can read only DVDs with the same RC as stored in the DVD-Drive.
  • VLC can’t read it, because it can’t access the drive in RAW-mode (that has changed from older Macbooks).
  • MacTheRipper and other Ripping tools will produce crap or will just freeze.
  • I could buy an external DVD-Drive (spend more money to use the things I spent money for?).
  • View a DVD played back in a DVD-drive on a Windows mashine over network stream using VLC (sure…).
  • Rip DVDs on a PC and transfer the files to the Mac (may be illegal when there is a copy protection + time consuming).

The funny/sad thing is: illegal copies don’t have these problems, are easier to use and for free.
I wonder when the industry will stop punishing their customers for paying for their products. That’s definately not the way right now!

Dear Apple

I payed good money for my DVDs (RC1, 2 and 4) and can’t watch them on the Macbook Pro I also payed good money for.
I’m in Australia at the moment: my uni-library has RC1 and RC4 DVDs - can’t watch them.

Buying and watching DVDs with different regions is completely legal. Why is Apple trying to stop me from using my rights? Especially after Steve Jobs comment on DRM it sounds very odd to me that Apple is still investing money in such an obsolete and imperialistic mechanism that has no lawful background.

It actually makes me wonder why I bought a Mac after all…

Regards
F. Puersch

Tags:

Tuesday, May 22nd, 2007 IT, Mac, Reviews No Comments

Name-changing Bug in OS-X

I’m facing a really weird bug in OSX: I have a directory “X” and a directory “Y”. Whenever I click on X it changes it’s name to Y. When I refresh the view it’s name is X again. The really bad thing about that: the content of the directory X is lost and “overwritten” by Y’s content.

I saw this bug the first time when I copied some files over network from my PC:
Dir X copied.
Dir X has content x.
Dir Y copied.
Dir Y has content y.
Click on dir X -> Name changes to Y.
Dir X has content y.
Dir Y has content y.

Now I’m facing the bug after copying data from a Mac-partition to a FAT32 partition.

Oh directory X is also not deletable any more - it just comes back, but is in the trash too. It also can’t be deleted from the trash any more.

Ergo: Something is really F***** UP here!

Tags: ,

Tuesday, May 22nd, 2007 Mac 2 Comments

Dualboot und Freund Murphy

Versuch 1:
Ich verwende brav Boot Camp, alles läuft wunderbar. Ich wähle die Helligkeitseinstellung des Monitors im windows Tray aus und mein System steht. Von nun an friert WinXP in zu unterschiedlichen Zeiten ein. Nach dem Start, nach fünf Minuten, usw.
Irgendwann geht es tatsächlich wieder, ich installiere alles, was ich zum Programmieren brauche. Oh, die Maus bewegt sich ja auf einmal nicht mehr, das wird doch nicht? Doch doch, Windows schmiert Stück für Stück ab. Mit jedem Neustart zerfällt das System weiter unter meinen Händen. Blue-Screens habe ich auch lange nicht mehr gesehen…

Versuch 2:
Nach längerer Pause (ich hatte mit A.g.S. zu tun) versuche ich es wieder. Wenn ich eh alles neu machen muss kann ich auch gleich ne dritte Partition anlegen - als Share für Musik und evtl. gemeinsam benutzte Profile. In nem forum lese ich, man soll einfach ne z.b. 64GB große Partition anlegen, die im Windows Installer löschen und zwei neue Partitionen anlegen. In eine kommt Windows. Genial und simpel!
Alles läuft gut, nachdem Windows seine Daten auf Festplatte kopiert hat und neustartet fehlt auf einmal System32/hal.dll. Ich werde aufgeklärt, dass man so keine drei Partitionen anlegen kann.

Versuch 3:
Um die gewünschten drei Partitionen zu haben soll ich Diskutil verweden - ein Konsolenprogramm. Hey, ich fühle mich wie mit fdisk.
Ich will also die Mac-Partition verkleinern und eine Fat32 und eine NTFS Partition anlegen. Ich schreibe hier mal, wie ich mir das folgende intern in Diskutil vorstelle:
Oh, Arbeit für mich. Dann mal los.
Ah, eine Partition verkleinern - kein Problem.
Neue Partitionen anlegen - easy.
Hier ist eine Fat32 - toll.
Und hier - Moment, was ist NTFS? Ich kann doch kein NTFS. Verdammt, hätte ich mir das mal lieber vorher angeschaut. Jetzt hab ich doch schon die Partition verkleinert. Was tu ich denn jetzt? Hm, ich schreib mal ne kryptische dreizeilige Fehlermeldung und reagiere nicht mehr.

Leider kann ich nun den freien Speicherplatz nicht mehr erreichen. Diskutil bricht immer mit ner Fehlermeldung ab - kryptisch versteht sich. Mal sehen was der Befehl verifyVolume sagt - klingt gut. Oh, kleiner Fehler im Header. Na dann mal repairVolume. Oh geht natürlich nicht, ich arbeite ja auf dem Volumen. Meine MacOS DVD hab ich aber nicht dabei, also später daheim machen.

Ich konnte dann zuhause das Volumen reparieren und auf die vorherige Größe erweitern. Puh, nochmal Glück gehabt.

Versuch 4:
Nochmal, diesmal mit zwei FAT32 Partitionen. Hey, kaum macht man’s richtig, schon gehts. ((c) Eva)
Dann mal Windows installieren - und dabei auf NTFS formatieren. Endlich. Oh, da fehlt ja diese hal.dll schon wieder. Kommt mir das bekannt vor? Ich wühle mich mal durch diverse Foren. Ja, das Problem hab nicht nur ich und nicht nur mit MacOS. Die boot.ini ist fehlerhaft sagen sie. Also mal sehen wie ich das editieren kann. Tja, blöd dass die Wiederherstellungskonsole kein VI oder ähnliches hat. NTFS kann ich auf die schnelle auch nicht lesen geschweige denn schreiben.

Versuch 5:
Ich installiere Windows neu, formatiere die Partition diesmal aber in FAT32 - vielleicht liegt es ja auch am NTFS. Oh, hal.dll fehlt. Wer hätte das gedacht. Haha, diesmal bist du aber auf ner FAT32-Partition. Also editier ich die boot.ini aus MacOS heraus. Es gibt 4 Möglichkeiten, die letzte funktioniert. Windows startet die Installation. Huch, der Blue-Screen ist da aber neu. Unmountable Boot Volume.
Wie ich die zwei FAT32-Partitionen lösche und zu meiner Mac-Partition hinzufüge muss ich noch rausfinden. Boot Camp verweigert mittlerweile auch den Dienst. Ich hab keine Lust mehr.

Tags: ,

Friday, April 6th, 2007 IT, Mac 4 Comments

MacBook Pro - Sound

Ich beginne mal mit meinen MBP-Reviews. Die Kritik ist natürlich auf hohem Niveau angesiedelt, da ich wirklich glücklich mit meiner kleinen Maschine bin.

SOUND:
Der integrierte Soundchip scheint wirklich gute Arbeit zu leisten. Zusammen mit meinen super Philips Kopfhörern ist das Ergebniss beeindruckend. Absolut kein Vergleich zum Onboard-Sound meines PCs (Asus-MB). Musik gewinnt deutlich!
Die integrierten Lautsprecher sind leider enttäuschend. Das können andere Firmen wie Asus deutlich besser. Die ausgegebene Maximallautstärke ist nicht zufriedenstellend und selbst dabei kommt es zur Überbeanspruchung und man dreht lieber wieder leiser. Die Qualität an sich geht in Ordnung, die Leistung ist einfach schwach. Da hätte ich von einem Gerät dieser (Preis-)Klasse schon mehr erwartet.
Eine sehr nettes Feature ist die seperate Speicherung der Lautstärke von Lautsprechern und Kopfhörern. Was auch gefällt ist dass etwa ein Skype-Anruf iTunes pausiert.

Fazit: Die Lautspecher enttäuschen, der Sound an sich ist sehr gut, Softwareseitig gibts nette Features.

Tags: ,

Wednesday, April 4th, 2007 Mac No Comments

Die (fast) unendliche Geschichte des MBP

Die Gute Nachricht vorweg: ES IST ENDLICH DA!

Hier die Geschichte (dramatisiert):
Es war ein stürmischer Tag im Dezember als ich mich entschied, ein MBP zu kaufen. Ich bin ja eher der 100% Typ und daher sollte es dann schon was gescheites sein. Also den “Porsche” unter den Laptops - ein MacBook Pro (Intel Core 2 Duo 2,16 GHz, 2GB Ram, 160GB Festplatte (perpendicular), Ati Mobility X1600 mit 128MB Ram, 15″ Display (unverspiegelt) und all die Kleinigkeiten, die ein MB so liebenswert machen). Ein weiterer Grund war natürlich MacOS X - für mich, der sich der Usability verschrieben hat ein Muss. An Macs schraubt man nicht rum, was mich bei einem Desktop gestört hätte - bei einem Laptop ist das aber kein Problem.
Das waren also die Beweggründe für das MBP primär für meinen Australienaufenthalt + Masterarbeit. Und ich finde ich hab mir das gute Teil verdient nach meinem Diplom und vor allem meiner Diplomarbeit.

Alle Bilder zum MacBook Pro

6.12.06:
Die ADC Student Membership gekauft.

12.12.06:
Das MBP mit “erheblichem Preisnachlass” bestellt. Ich hätte nach den 20 Minuten Telefonat vielleicht alles nochmal machen sollen - die Lieferzeit war etwas lange, aber mein Operator versicherte mir die Priorität auf “Eilig” anzuheben, es soll vor Weihnachten da sein.

19.12.06:
Der Liefertermin verschiebt sich auf den 2.1.07. Oh nein! (Mein Flug ist am 3.1.)

20.12.06:
Das MBP wurde versendet, der Liefertermin ist nun irgendwo zwischen den Jahren. Noch mal Glück gehabt.

Es folgen Weihnachten, zwei Tage Wien mit Eva, Sylvester und mein Auszug aus dem Wohnheim. Alles recht gepackt und stressig. Was fehlt ist das MBP…

2.1.07:
Heute soll es ankommen - tut es aber nicht. Ich war nochmal in Landshut und habe die letzten Sachen erledigt. Nach einem 30 minütigem Telefonat mit TNT hatten die endlich mein Paket gefunden und versichterten mit eine “100%ige Lieferung am 3.1. vor 12:00 Mittags”. Ich habe mehrmals nachgefragt…

3.1.07:
Drei mal dürft ihr raten: kein MBP, genau. *FU*

Es Folgt mein Flug nach Singapur und weiter nach Melbourne, mein ersten Wochen in Melbourne mit einem echt schrottigen PC (nicht falsch verstehen: ich war wirklich froh drum, einen eigenen PC zu haben - danke Hari und Erik). Meine Eltern haben mir das MBP nachgeschickt. Ich warte also.

8.2.07:
Ich bekomme Post von Customs (dem Zoll). Mein Laptop ist da und ich soll bitte 550 A$ GST und Gebühren zahlen + die beiligenden Formulare ausfüllen. *D’OH* War mir aber klar… Ich schreibe also alles zusammen für den temporären Import um die Kohlen zu sparen… Unnötig zu erwähnen, dass das ein paar Telefonate mit Aussis (oO) und stundenlanges Suchen im Internet beinhaltet.
14.2.07:
Die Post wollte mir heute was vorbei bringen - ich kanns morgen abholen. Der Tag war an sich schon extrem butterchremetortig - nun ist er perfekt. Es passieren nur noch wunderbare Dinge, alles klappt. Perfekt!

15.2.07:
Die Post hat eben aufgemacht, da steh ich schon auf der Matte. Ich kanns nicht erwarten das Paket endlich in der Hand zu haben! Mit dem Bus zurück zur Uni und erst mal alles auspacken. Bilder folgen, sobald hier alles am laufen ist…
Es ist Valentinstag und ich habe “meinen Schatz” gefunden - nennt mich Nerd, aber manchmal muss sowas sein… ^^

Das hier schreibe ich also eben an meinem MBP, das derzeit mehr Flugmeilen auf dem Buckel hat als ich (China -> Deutschlad -> Melbourne) - zu erkennen an den Umlauten. Mehr dazu und so einige Usability Tests (hab ich zumindest vor - Apple kocht auch nur mit Wasser).

Tags: ,

Thursday, February 15th, 2007 Australia 5 Comments

Tea Club - MBP und der Zoll - Laufen

Ich bin “Member of the Tea Club”. ^_^
Ich musste echt grinsen, als man mich das gefragt hat. Im Aufenthaltsraum fuer Staff-Leute gibts Kaffee, Zucker, Milch und Tee. Man bezahlt monatlich nen Anteil (ca. 6 A$ - 3,60 Euro) und darf dafuer zugreiffen.

Ich schlage mich mit Customs rum - dem Zoll. Es geht um mein MBP, das ich temp. importieren will - um die Gebuehren und Steuern zurueck zu bekommen, sobald ich Australien verlasse. Hab heute endlich den Brief in die Post geworfen: Anschreiben + 4 Seiten Antrag + 4 Seiten Belege. Haetten die nen Schalter waers ja kein Ding, aber wenn ich vergesse was auszudrucken muss ich in die Uni, genauso wenn ich vergessen hab was zu kopieren, oder Briefmarken und Umschlag brauche. Buerokratie…

Flo geht wieder Laufen, wie ihr ja gelesen habt. Heute hab ich mal wieder nen grossen Sprung gemacht und ca 50% draufgelegt. Flo hat’s naemlich aus diversen Gruenden schleiffen lassen und braucht wieder Selbstdisziplin.
Die Beine laufen schon wieder fast alleine, die Schmerzen in der Schulter sind besser seit ich n gutes Sport-Hemd trage (Doc Toni - du hattest wohl recht mit der Kuehlung durch Schweiss der im Baumwollhemd bleibt), die Lunge macht noch ned ganz wie ich will und die Oberkoerper-Muskulatur will etwas mehr Beachtung.
Zufrieden bin ich wieder mit ner Stunde plus - mal sehen ob ich das bis Monatsende schaffe, mal sehen. DE-Rekord steht bei 1:15 mit ordentlichem Hoehenunterschied. Zu schaffen macht mir etwas, dass hier fast alle Wege benoniert under geteert sind.

Hier laufe ich

Die einzige Musik derzeit kommt aus dem Radiowecker. Dafuer is der Sender ab echt ok: Nova 100.

Tags: , , ,

Monday, February 5th, 2007 Australia 1 Comment
Half a meter of fog creeps over the footy oval on this chilly morning while the first rays of sunlight tickle the clouds behind gum trees and the magpies croak their once so alien song.
 
  • Broken Clouds
  • Temperature: 15°C
  • Wind: SSW at 11 km/h
  • Clouds: Broken Clouds
  • Humidity: 62.9%
  • Mist
  • Temperature: 7°C
  • Wind Chill: 5°C
  • Wind: NE at 6 km/h
  • Clouds: Broken Clouds
  • Humidity: 100.0%